Teilvorhaben der Technischen Universität Kaiserslautern

Das Lehrgebiet Stadtsoziologie (Prof. Spellerberg) und die Arbeitsgruppe Mathematische Optimierung (Prof. Hamacher) sind von der TU Kaiserslautern an dem Vorhaben beteiligt. Die Mathematische Optimierung wird im Rahmen von MultiKOSi die bei allen urbanen Events auftretenden Fragen nach dem besten Standort zur Durchführung eines urbanen Events, der Platzierung und Anordnung (Layout) von Sicherheits- und funktionaler Anlagen innerhalb des Veranstaltungsortes und deren Auswirkungen auf Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Besucherfreundlichkeit durch die Erstellung mathematischer Modelle beantworten. Von der Stadtsoziologie werden Wahrnehmungen, soziales Handeln und Einstellungen während verschiedener Phasen eines Events empirisch untersucht, mit Hilfe von mit standardisierten und nicht-standardisierten Interviews, Messung von Stressempfinden sowie Analysen der Gruppen- und Organisationsstrukturen. Die Erkenntnisse werden in die entsprechenden Personenstrommodelle der Mathematik und Simulation einfließen. Sicherheit und der Aspekt des positiven Erlebnisses eines öffentlichen Events werden in den Mittelpunkt gestellt. Ziel ist es, Eventveranstalter, Sicherheitsdienste, Polizei und Feuerwehr bei der Planung und Durchführung von Großveranstaltungen sowie der Etablierung von Ausbildungs- und Schulungsmaterial zu unterstützen.

Der Anteil der TU Kaiserslautern am Vorhaben liegt bei 870.000 Euro. Den insgesamt fünf wissenschaftlichen Projektmitarbeitern wird die Möglichkeit zur Promotion gegeben.